Ralph Lewin

Kurzprofil

  • Dr. rer. pol.
  • Rücktritt aus dem Regierungsrat per 31. Januar 2009
  • Geboren 1953
  • Verheiratet mit Frau Paula Lewin-Mitlauter, zwei Kinder (Jg. 1981 und 1985)
  • Mitglied der SP (Sozialdemokratische Partei)

Beruflicher Werdegang

1972 - 1977

Studium der Nationalökonomie und Soziologiean der Universität Basel,
Abschluss als lic. rer. pol., Praktika in Maribor und Den Haag

1977 - 1980

  • Assistent am Institut für Sozialwissenschaften der Universität Basel mit Schwerpunkt Wirtschaftspolitik
  • Daneben u.a. Dozent für Wirtschaftskunde an der Schule für Sozialarbeit und Volontär auf der Wirtschaftsredaktion der Basler Zeitung

bis 1981

Abschluss der Dissertation "Arbeitsmarkt und Lohnstruktur" im Rahmen eines grösseren Nationalfondsprojektes

1982

Promotion zum Dr. rer. pol.

1981 - 1984

Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Schweizerischen Nationalbank (SNB) in Zürich, Redaktor der SNB-Quartalshefte "Geld, Währung und Konjunktur"

1984 - 1986

  • Mitglied der Schweizer Delegation bei der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris
  • Betreuung der Bereiche Geldpolitik, Finanzmärkte, Steuerfragen, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik

1986 - 1997

  • Direktor der Öffentlichen Krankenkasse Basel (ÖKK)
  • Präsident des Verbandes öffentlicher Krankenkassen der Schweiz

Politische Aktivitäten

1978

Beitritt zur SP Basel-Stadt

1980 – 1984

Mitglied der vom Grossen Rat gewählten Krankenkassen-Kommission

seit 1987

Mitglied der sozialpolitischen Kommission der SP Schweiz

seit 1995

Mitglied des Parteivorstandes der SP Basel-Stadt

Dezember 1996

Wahl in den Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt (SP)

Seit Februar 1997

Vorsteher des Wirtschafts- und Sozialdepartementes Basel-Stadt

Oktober 2000 und 2004

Wiederwahl in den Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt.

Regierungspräsident in den Jahren 2000 und 2005.

1997 bis 2009 Vorsteher des Wirtschafts- und Sozialdpartements (Bezeichnung bis 2008) bzw. des Departements für Wirtschaft, Soziales und Umwelt